fbpx
1. November 2016

Tipps für ein tolles Paarshooting

Immer wieder werde ich vor oder während dem Shootings nach Tipps gefragt: Wie am besten verhalten?
Was anziehen? Wie soll man sich vorbereiten?
Nun habe ich 7 Tipps für euch aufgeschrieben, die euch ein wenig helfen könnten die Nervosität und Unsicherheit
im Voraus ein wenig reduzieren.


1. Lasst mich teilhaben

Ehrlichkeit, Verletzlichkeit, Emotionen. Ich kann die Dynamik eurer Beziehung nur einfangen wenn ihr mich
ein Stück weit in eure Beziehung hinein lässt.
Erinnert euch daran, wie ihr euch verhaltet, wenn ihr alleine seit und versteckt das nicht, lebt es. Seien es die albernen Momente
in denen ihr lachen müsst oder die verletzlichen, stillen Momente.
Natürlich leite ich euch durch das Shooting, doch ihr macht es mir einfacher wenn ihr mir eure Vertrautheit zeigt.

2. Haltet euch nicht zurück
Seit einfach ihr selbst! Ich möchte, dass eure Persönlichkeiten die Stimmung des Shooting bestimmen. Ob ihr nun ein bisschen verrückt sein und gerne blödelt oder ob ihr eher in euch gekehrt und still seit.
Verhaltet euch nicht „wie ihr solltet“ sondern so wie ihr seid, denn ich möchte euch genau so auf den Bildern einfangen.

3. Zieht euch an wie ihr selbst
Dasselbe gilt für die Kleidung. Kleidet euch so ein wie ihr euch wohlfühlt und wie es zu euch passt. Ihr müsst euch wohlfühlen, und nicht als hättet ihr euch für das Shooting verkleidet.
Das Einzige was zu vermeiden ist, sind zu bunte Kleider und schrille Muster. Ihr könnt euch gerne auf meinem Pinterest Board inspirieren lassen (http://bit.ly/2BzkyK8)

4.Lasst den Stress zuhause
Versucht am Tag des Shootings zu entspannen, geht vielleicht etwas zusammen essen, einen Kaffee trinken oder entspannt zusammen.
So seit ihr bereits auf das Shooting eingestimmt und es fällt euch leichter euch fallen zu lassen.

5. Wählt einen Ort der zu euch passt
Wenn ihr euch am Ort des Shootings nicht wohl fühlt, wird man das auch auf den Bildern sehen. Also wählt eine Umgebung,
die zu euch passt, die euch widerspiegelt.
Sei es auf auf einem Berghügel, an einem See, in der Stadt oder in eurer Wohnung, was wichtig ist, seid ihr.

6. Vergesst das es ein Fotoshooting ist
Ihr seit nicht für mich hier, ich bin wegen euch da, um eure Liebe zu dokumentieren. Das Ziel ist nicht nur schöne Bilder
zu schiessen, sondern euch und eure Beziehung an diesem Tag zu begleiten und zu dokumentieren.
Vergesst die unbehaglichen, posierten, Familienfotos oder Schulfotos, die ihr vielleicht zuletzt machen musstet,
ich verspreche euch, es wird ganz anders werden.
Also vergesst die Fotos und konzentriert euch darauf die Zeit zusammen zu geniessen.

7. Vergesst den Perfektionismus
Und damit meine ich nicht nur das Wetter. Macht euch keine Gedanken über Dreck, Wind der die Frisur zerstört,
ein Pickel am Kinn, Dreck auf den Kleidern oder all die anderen kleinen spontanen und unvollkommenen Elemente.
Auch wenn es zu regnen beginnen sollte, fotografieren wir einfach weiter, bis wir nass sind und freuen uns daran.
Ich möchte euch so natürlich wie möglich erleben, also lasst euch gehen.

RECENT POSTS

    Kommentar hinterlassen